Chorgeschichte

Biographie von Frank Flade
Chorleiter seit Spielzeit 2010/2011

Biographie von Detlef Steffen
Chorleiter von 1973 bis 2010


Frank Flade


in Dessau geboren, studierte in Weimar, Berlin und Salzburg Chor- und Orchesterdirigieren bei Walter Hagen-Groll, Rolf Reuter und Dennis Russell-Davies.

1992 gründete Flade die »Junge Kammeroper Berlin«, mit der er u. a. Aufführungen in Berlin und Sachsen dirigierte. 1996-2000 war er Künstlerischer Leiter der Liedertafel und des Universitätsorchesters in Salzburg.

Nach Arbeiten am Staatstheater Nürnberg, am Theater Annaberg und nach einer »Don Giovanni«-Produktion am Gardasee, ging er für ein halbes Jahr nach China. Dort dirigierte er Vorstellungen am National Ballet sowie Konzerte mit dem Wuhan Symphony Orchestra.

Von April 2001 bis Juni 2004 war Frank Flade als Repetitor und Dirigent an der Staatsoperette Dresden engagiert. 2004-2010 war Frank Flade Chordirektor am Theater Aachen. Neben der Leitung des Opernchores baute er den Kinder- und den Jugendchor auf. Er dirigierte in Aachen sowohl regelmäßig Konzerte mit dem Sinfonischen Chor und dem Sinfonieorchester als auch Vorstellungen am Theater.

Mit der Spielzeit 2010/2011 beginnt sein Engagement als Stellvertretender Chordirektor an der Staatsoper Berlin im Schiller Theater.

Gleichzeitig übernahm er die Leitung des Konzertchores.


Quellennachweis: www.staatsoper-berlin.de (Text), F. Flade (Bild)